MUSEO CIVICO DI STORIA NATURALE
Ferrara - Italy

Sommario delle sezioni presenti in questa pagina:



Salta il menù principale e vai al menu di servizio

Menù principale


Salta i contenuti e vai al login

Contenuti

Pfad: index > Die geschichte > Die Faunistische Datenbank
Die Faunistische Datenbank
Rana dalmatinaDas wissenschaftliche Personal des Museums stellt Forschungen für die Gründung einer faunistischen Datenbank und für die biogeographische Untersuchung an. Die Informationen, die durch die Datenbank zur Verfügung stehen, ermöglichen eine Analyse der beobachteten Spezies. Die Analyse der Daten führt erstens über eine Öko-Biogeographie der Spezies und zweitens hat sie auch Verwendungen im Bereich des Verwaltungsgebietes. Die wichtigsten Tätigkeiten der letzten Jahren sind drei gewesen:


1) Die Datenbank und die Mappen von Amphibien und Kriechtieren in der Emilia Romagna. Es ist ein Informatik Archiv, das aus Tausenden Informationen besteht, die das Ergebnis im Laufe eines Jahrzehntes auf diesem Gebiet der angestellten Untersuchungen sind. Diese Tätigkeit, zu der auch die Region Emilia Romagna einen Beitrag geleistet hat, hat zahlreiche Mitarbeiter im Territorium einbezogen, und die Veröffentlichung einer herpetologischen Mappe der Emilia Romagna mit Karten der Speziesverbreitung ermöglicht. In Italien ist diese Mappe das erste Beispiel dieser Art.

2) Die Datenbank und die Mappe der Mikrosäugetiere der "Emilia Romagna".Dieses Projekt, das noch nicht beendet ist, hat verschiedene Universitäten und Landesmuseen einbezogen. Es wird zur Entstehung einer Mappe kommen, die detaillierte Informationen über die Lokalisierung und Ökologie von fast unbekannten Insektenfressern und Nagern geben wird. Die Beobachtung der kleineren Säugetiere wie Wühlmäuse, Feldmäuse, Spitzmäuse ist ziemlich kompliziert und deswegen braucht man spezielle Techniken und Methodologien und die Hilfe von Fachleuten um sie zu zählen. Zu diesem Zweck entsteht gerade eine Informatik Datenbank für die Sammlung der Daten.

Carabide: Drypta dentata3) Die Datenbank und der Katalog der Laufkäfer in der Emilia Romagna. Diese Forschung begann im Jahr 1995 in Zusammenarbeit mit der Region"Emilia Romagna". Die Laufkäfer sind eine Gruppe von Bodeninsekten, die meistens beutegierig sind, und eine wesentliche Rolle in der Umwelt spielen, weil sie ökologische Informationen geben. Angesichts dieser Tatsachen versteht man weshalb das Studium dieser Spezies so wichtig ist. Je nach den Spezies spielen sie auch im landwirtschaftlichen Bereich eine wichtige Rolle, denn sie können nützlich oder schädlich für die Kulturen sein. Es wird eine Datenbank und ein Katalog geschaffen, die von Fachleuten und öffentlichen Institutionen konsultiert werden können.


Die Tätigkeit der Umweltwarte des Territoriums liefert den Informatik Archiven die Daten über Anwesenheit, Verbreitung und Menge von vielen Taxa in Raum und Zeit. Für die Grundforschung waren diese Informationen wesentlich, die auch für die Umweltgestaltung benutzbar sind, obwohl sie nicht als wahre Datenbank für Externe zur Verfügung stehen.
 

Login


 
 
 
codice XHTML 1.0 valido!codice XHTML 1.0 valido! icona livello di conformità AA, W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0 - livello di conformità AA, W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0